Was sind Zahnimplantate ? 
Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die an Stelle eines fehlenden Zahns in den Kieferknochen eingesetzt wird. Auf das Implantat selbst wird dannn später - je nach verwendetem System und Kiefer (Ober-/Unterkiefer) - nach 2 Wochen oder 6 Monaten - die eigentliche Prothetik, der künstliche Zahn aufgesetzt. Damit ist dann die Behandlung abgeschlossen und der Patient verfügt wieder über ein vollständiges Gebiss, das in seiner Funktion in keinerweise beeinträchtigt ist.
Die unterschiedlichen Implantatsysteme 
Wie bei vielen Produkten gibt es auch für Zahnimplantate eine Reihe von Anbietern - aktuell sind weit ber 100 verschiedene Systeme vom Bundesgesundheitsministerium zugelassen. Für Sie als Patient sind vor allem die beiden Hauptgruppen wichtig: ein- und zweiteilige Implantate und die Art der Implantation: das klassische Verfahren, das ein bis zwei aufwändige Operationen erforderlich macht sowie einen Behandlungszeitraum bis zu 6 Monaten beansprucht, oder das minimalinvasive Verfahren, das praktisch ohne Operation schmerzfrei verläuft, oft innerhalb von 14 Tagen abgeschlossen ist und - dabei noch deutlich preiswerter ist.
MIMI
®
Minimal-Invasive Methodik der Implantation 
Ihre Spezialistin für MIMI®-Implantologie
ZÄ Bärbel Lehmann - Lange Strasse 77 - 32791 Lage - Servicehotline 05232 67086
Bärbel Lehmann